Betreuung bei Demenz

|Strukturen schaffen – Orientierung geben

 

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, benötigen mehr als nur Pflege. Demenz ist ein Lebensumstand, der vor allem Verständnis verlangen darf, aber auch eine Umgebung, die Geborgenheit und Häuslichkeit vermittelt sowie eine betreuende Bezugsperson, die sich auf die Bedürfnisse eines an Demenz erkrankten Menschen einstellt. Eine vorgegebene Tagesgestaltung, die Struktur, und dadurch Sicherheit und Verlässlichkeit vermittelt, ist die Vorrausetzung, Orientierung im Alltag zu geben.

Da die Menschen heutzutage ein höheres Lebensalter erreichen, treten Demenz und Alzheimer immer häufiger auf. So haben wir uns besonders auf Bewohnerinnen und Bewohner mit diesen Erkrankungen spezialisiert. Für die Anforderungen dieser Menschen haben wir einen speziellen Wohnbereich gestaltet.

In der Begegnung und Betreuung an Alzheimer und Demenz erkrankten Menschen befinden wir uns auf einem sehr erfolgreichen Weg. Berufsbegleitende und gezielte Fortbildungen erweitern das Fachwissen unserer engagierten und interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Positive Erfahrungen, die in anderen Pflegeeinrichtungen bereits gemacht wurden, übernehmen wir gerne und nutzen sie für eine stetige Entwicklung. Ebenso partizipieren wir von wissenschaftlich überprüften Konzeptvorschlägen.  Aber auch die Praxis, mit einer Reflexion an der eigenen Arbeit sowie durch die begleitenden niedergelassenen Allgemeinmediziner und Fachärzte, entwickelt sich das Team stets weiter.

Im Laufe der Jahre haben wir sehr viel Erfahrung mit unseren an Demenz erkrankten Bewohnerinnen und Bewohnern gewinnen können. Eine sehr gute Basis auf der sich das Betreuungsangebot stets weiterentwickeln lässt. So ist eine Betreuungsgruppe entstanden, in der demente Menschen an Alltagsaktivitäten teilhaben können. Dazu gehören kleine Koch- und Backgruppen, Spaziergänge, Musik hören, Geschichten vorlesen und vieles mehr. Wichtig ist dabei, dass ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und Geborgenheit entsteht. “Leben, wie zu Hause”, heißt bei uns „so normal wie möglich.“

Zur ständigen Verbesserung unseres Betreuungsangebotes fließen Impulse und Ideen der Angehörigen ein. Wir verstehen uns in diesem Prozess auch als aktive Gesprächspartner für heimplatzsuchende Angehörige, Betroffene und Betreuer und bieten uns an, gemeinsam eine gute Lösung im Einzelfall zu finden.

 

 

  • Stift zum Heiligen Geist
    Heiligengeiststraße 20
    30173 Hannover (Südstadt/ Bult)

    Telefon: 0511 | 2886-215
    Fax: 0511 | 2886-211

    info@stift-zum-heiligen-geist.de