Geschichte

Das Stift zum Heiligen Geist ist die älteste Stiftung in Hannover.

Das Stift zum Heiligen Geist wurde im Jahre 1256 vom Magistrat der Stadt Hannover zusammen mit hannoverschen Bürgern als „Hospital St. Spiritus“ gegründet. Zu Ehren des Heiligen Geistes sollten im Hospital „arme Reisende und Blinde, Lahme und mit anderen Gebrechen Behaftete Aufnahme und Pflege finden“. Seitdem ist das Stift zum Heiligen Geist als soziale Einrichtung für alte und bedürftige Menschen tätig.

Jahrhundertelang in der Altstadt ansässig, bezog das Stift zum Heiligen Geist 1895 das jetzige Gebäude im Stadtteil Bult. Zum Stift gehört ein großer Park. Das Stift betreibt zur Betreuung und Pflege insbesondere von einkommensschwachen älteren Menschen eine Pflegeeinrichtung mit 90 Pflegeplätzen.

Seit über einem dreiviertel Jahrtausend bietet das Stift zum Heiligen Geist Schutz und Hilfe für Menschen, besonders für sozial Benachteiligte und Pflegebedürftige in Hannover, getreu unserem Motto:

Wir begleiten Sie im Alter. Seit 1256.


Galerie

Vorstand

Das Stift zum Heiligen Geist ist heute eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts.

Oberstes Organ der Stiftung ist der Vorstand; bestehend aus fünf Mitgliedern. Drei Mitglieder des Rates sowie zwei Mitglieder der Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover an. So wird eine dauerhafte Verbindung zwischen Stift und Landeshauptstadt sichergestellt.

Der Vorstand wacht zudem darüber, dass der Satzungszweck erfüllt wird.


Aktuell gehören dem Vorstand an:


Rat der Landeshauptstadt Hannover:

Dr. Jens Menge, Vorsitzender, SPD-Fraktion 

Thomas Klapproth, stv. Vorsitzender, CDU-Fraktion

Silvia Klingenburg-Pülm, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

 

Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover:

Thomas Kallenberg

Dagmar Vogt-Janssen